Dienstag, 1. Mai 2012

Bist du enttäuscht über das Geschlecht des Kindes?

36. Schwangerschaftswoche, 35 Wochen und 1 Tag Schwanger, noch 34 Tage

Nachdem wir im Januar 2012 beim Ultraschall das Outing "Junge" bekommen haben, waren wir beide einfach glücklich und zufrieden. Hauptsache ist doch, dass alles da ist, wo es hin soll und das Kind gesund ist.

Da wir aus dem Geschlecht des Kindes allerdings kein Geheimnis machen wollten, haben wir natürlich auch im Familien- und Bekanntenkreis davon berichtet. Es kam tatsächlich immer mal wieder vor, dass ich gefragt wurde, ob ich enttäuscht bin, dass es ein Junge wird. Natürlich bin ich nicht enttäuscht, dass es ein Junge wird. Man weiß schließlich vor der Zeugung, dass die Chance auf das jeweilige Geschlecht 50:50 steht.


Ich finde es nicht schlimm, wenn man vorher ein Wunschgeschlecht im Kopf hat. Allerdings finde ich es wichtig, dass man sich vor einem Outing nicht zu sehr auf den Gedanken an ein Geschlecht versteift und hinterher total enttäuscht ist und vielleicht in das sprichwörtliche "Loch" fällt. Man bekommt doch schließlich kein Kind, weil man unbedingt ein bestimmtes Geschlecht haben wollte?!

Als ich mich vor einigen Wochen mit meinem Mann darüber unterhalten habe, ob man bei einem Jungen jetzt etwas anders machen muss als bei einem Mädchen, hat er es ganz gut auf den Punkt gebracht: "Es ist ein Baby."

Kommentare:

  1. Zu der Erkenntnis "Baby ist Baby" bin ich inzwischen auch gekommen...
    Zuerst hieß es laut Ultraschallbild, es wird ein Mädchen. Ich hab mich total auf mein kleines Mini-Me gefreut, rosa geblümte Sachen geschenkt bekommen, und wir haben sie immer bei ihrem zukünftigen Namen genannt.
    Und dann beim letzten Ultraschall hieß es, es wird eindeutig ein Junge. Da war ich wahnsinnig enttäuscht, und zwar nicht, weil ich keinen Jungen wollte, sondern weil meine komplette Vorstellung von meinem Kind (und viel mehr als ein paar Tritte, Herztöne und ein Bild der Vorstellung in meinem Kopf hatte ich bis da nicht von meinem Kind) weg war.
    Aber jetzt hab ich eine neue Vorstellung und auf die freu ich mich nicht minder.
    Das ganze kannst du auch nochmal auf meinem Blog lesen (prettypregnant.wordpress.com) :)

    AntwortenLöschen
  2. Das kann ich in der Beziehung aber absolut nachvollziehen. Ich hatte am Anfang auch etwas Sorge, dass es beim nächsten Vorsorgetermin heißen würde "ist doch ein Mädchen". Wäre sehr merkwürdig gewesen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...