Freitag, 21. September 2012

Begegnung der 3. Art

Tom ist 3 Monate 1 Woche und 3 Tage alt

Gestern waren Tom und ich zu Besuch bei einer Freundin von mir und ihrer 7 Monate alten Tochter. Da das Wetter sehr schön war und man in dem Ort, der als Wellness- und Gesundheitsstandort bekannt ist, sehr schön Spazierengehen kann, haben wir das mit den Zwergen auch getan.

Wir gingen nebeneinander auf dem Gehweg und unterhielten uns. Wie das an Gehwegen eben so vorkommt, parken dort Autos. Wir liefen gerade an einem vorbei und von vorne kam uns eine etwas ältere Frau entgegen, die erst an uns vorbeikam, als wir das parkende Auto passiert hatten.

Frau: Hätten sie vielleicht mal gucken können?!" *Empöhrung*
Ich: Wie bitte?! Wir fahren hier mit Kinderwägen, Sie hätten kurz warten können oder um das Auto herumlaufen.
Frau: Ich habe 21 Dienstjahre hinter mir, da kann man das doch wohl erwarten.
Ich: Hä?!
Freundin: Was hat denn das damit zu tun, man kann trotzdem freundlich sein. Macht nichts, beim nächsten Mal.


Die Frau war wirklich gut zu Fuß unterwegs und machte nicht den Eindruck als hätte sie gesundheitliche Beschwerden. Da fällt mir manchmal wirklich nichts zu ein. Wo war denn die Problematik bei der Sache? In so Fällen hätte ich gerne meinen Mann dabei, der ist sehr schlagfertig und kann in Sekundenschnelle Kontern, da bleibt dem Gegenüber die Spucke weg. Aber mir fallen die guten Sprüche immer erst 5-10 Minuten später ein. Kann schlecht zum zur betreffenden Person sagen "Einen Moment bitte, geben Sie mir 5 Minuten, dann kann ich Ihnen entsprechend antworten."

1 Kommentar:

  1. 21 Dienstjahre? Das sind grad mal 6 Jahre mehr, als ich habe, lächerlich... Manche sind einfach nur bescheuert und müssen meckern, egal ob es einen Grund gibt oder nicht.

    Grins dir einen und gut ;-)
    In diesem Sinne, schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...