Dienstag, 30. Oktober 2012

(Ein-)Schlafprobleme Teil 3

Tom ist 4 Monate 2 Wochen und 5 Tage alt

"Ich habe dir gleich gesagt, dass das nicht immer entspannt ablaufen wird, mit dem Kleinen."

Sprach meine Mutter heute Morgen am Telefon, als ich ihr berichtete, wie unsere Nacht war.

Tom ist gestern nach abschicken meines Posts "(Ein-)Schlafprobleme Teil 2" wieder aufgewacht und blieb wach.

Abends um halb acht ging ich zum Abendstillen mit ihm ins Schlafzimmer und er schlief vor Müdigkeit sofort ein. Nun kommt Toms Verdauung sehr häufig genau zum richtigen Zeitpunkt und somit war Fröschli wieder wach. Hundemüde, mit roten Augen, schlechter Laune, aber Hauptsache wach.

Um neun Uhr fand ich, dass wir einen Einschlafversuch starten könnten und ich bin mit ihm ins Schlafzimmer. Ich hatten bis halb elf wirklich alle Register gezogen, aber der Sandmann wollte nicht kommen. Es war ein Wechsel aus Lachen, Weinen, Augenreiben, Körpernähe bitte ja, Körpernähe auf keinen Fall, Hin- und Herwälzen. Irgendwann habe ich mich sogar auf die andere Betthälfte zurückgezogen und bin mit dem Handy ins Internet. Das hat dem Frosch so überhaupt nicht gepasst. Mittlerweile zeigt Tom recht deutlich, wenn er etwas nicht will. Da wird der nicht vorhandene Hals noch kürzer, die Backen dicker, der kleine Babykörper ganz steif, das dicke Bäuchlein rausgedrückt, die Hände zu Fäusten geballt und ordentlich gebrummt. Weil ich ihm nicht sofort wieder Aufmerksamkeit schenkte hatte Tom es sogar mit gekünsteltem Husten versucht. 

Mein Mann kam irgendwann noch dazu, aber Tom fing an zu Weinen und es lief letztendlich auf Schlafstillen hinaus.

Um halb zwei ist Tom Weinend aufgewacht. Wir konnten nicht feststellen, was ihm gefehlt hat. Bauchweh? Schlecht geträumt? Hunger, Durst? Eindrücke verarbeiten? Allgemeine Unzufriedenheit? Die Windel war jedenfalls nicht voll.

Nun hat Tom über den Tag heute (mal wieder) nicht sonderlich viel geschlafen. Ich versuche es jetzt erst einmal so hinzunehmen. Das hat mir heute Abend bereits geholfen und Tom ist ohne Schlafstillen eingeschlafen und bisher nicht wieder aufgewacht.

Wir waren die ersten Monate von unserem "pflegeleichten" Sohn wohl doch etwas verwöhnt.

Kommentare:

  1. mensch, da habt ihr ja noch einiges vor euch..
    aber dies kann auch wieder schneller vergehen, als man gucken kann... so phasen kommen und gehen..
    viel durchhaltevermögen weiterhin!

    lg
    mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie steht es in dem Buch von "Unter dem Herzen"?! Es ist nur eine Phase, es ist nur eine Phase... LG

      Löschen
  2. au weia... ihr seid im 19-wochen-schub, oder? der ist echt übel und iwie hab ich das gefühl, der geht gar nich mehr vorbei ^^
    bjarne schläft zwar echt gut (auf holz klopf), aber anstrengend ist er, wenn er wach ist! normalerweise konnte man ihn auch mal prima in seien knast legen, spielzeug in die hand und er war zufrieden. und jetzt? pustekuchen! am liebsten den ganzen tag auf dem arm durch die gegend schleppen bitte! hinsetzen? also echt, mama, wie kannst du nur! ....anstrengend ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schub hatte ich eigentlich ausgeschlossen. Seine neuen "Fähigkeiten" hat Tom nun schon ein ganzes Weilchen. Angefangen hatte es so um die 17. Woche. Aber natürlich kann man es nicht 100% ausschließen. Ich bin aber in so Knatschzeiten immer wieder dankbar für meinen Mei Tai und den Sling. LG

      Löschen
  3. Das wird noch doller, glaub es mir; ja, die ersten 3 Monate war er sicherlich nach deinen Beschreibungen recht ruhig. Na ja im Verhältnis zu anderen Babys bestimmt. Das eine Kind ist so, das andere so. Manche sind früh fordernd, andere dann später und die früh fordernden werden später ruhige Kids. Wer weis das schon. Schwierig ist es immer herauszufinden, was se haben. Wir haben momentan auch schlaflose Nächte. Oftmals hilft dann noch ein Knuddeln und Streicheln oder Rumtragen. Aber unser Nachwuchs ist auch schon 9 Monate alt. Da begreift man schon recht viel und jeden Tag mehr und mehr und das will verarbeitet werden. Außerdem begreifen se sich da als eigenständiges Wesen. Spannende Zeiten, aber auch anstrengend, kann ich nur sagen. Wir haben nämlich kaum Hilfe sind auf uns als Paar alleingestellt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch noch mal eine Nummer härter, wenn man auf sich alleine gestellt ist. Da bin ich auch froh, dass unsere Eltern in der Nähe wohnen. LG

      Löschen
  4. Meine Liebe, hänge es nicht an einer Nacht auf! Mein Grosser ist gestern nicht vor 22.30 Uhr schlafen gegangen. Es war am Montag Vollmond, das erklärt so manche unruhige Nacht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, es war Vollmond? Das ist an mir vorüber gegangen, könnte aber theoretisch auch eine Erklärung sein, wer weiß das schon. Man kann nicht immer alles Erklären.

      Wir hatten jetzt aber nicht nur eine bescheidene Nacht, es waren mittlerweile mehrere. Wird aber nicht das letzte Mal gewesen sein.

      Aber heute Nacht hat Tom tatsächlich 9 Stunden am Stück geschlafen und danach noch einmal 4,5 Stunden. Das hat ihm gut getan und uns auch. Wobei mein Mann ja morgens aufstehen muss, wenn der Wecker klingelt. LG

      Löschen
  5. Diese Einschlafgeschichte haben wir ja auch durchmachen müssen. Bei meiner war es wohl ein Schub, denn von heute auf morgen war sie wie ein anderes Kind. Ein Baby das Mittagsschlaf macht (alleine im Bettchen liegt und ohne Stillen einschläft - wäre vorher NIE möglich gewesen), gerne mal einfach so alleine rumliegt, Spielzeug ansabbert und rumgackert (sonst lieber bei Mama oder Papa) und abends ebenfalls ohne Probleme in den Schlaf findet und (bis auf ein paar Minuten für den Mitternachtssnack) durchschläft. Ich dachte erst, das Drama nimmt nie ein Ende und war ganz schön verzweifelt, zumal ich abends so gut wie immer alleine bin.. Und jetzt bin ich immer noch erstaunt, dass alles auf einmal so gut funktioniert. Und ich bin ziemlich erholt. Ich drück dir die Daumen, dass sich das bei euch auch bald so hinbiegt wieder.
    Übrigens schläft sie NOCH besser, wenn wir den ganzen Tag unterwegs waren. Am besten draußen. Ein Traum! :D

    Lieben Gruß
    Tanja

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...