Samstag, 13. Oktober 2012

Beikost: Wir habens (doch) gewagt

Tom ist 4 Monate und 2 Tage alt

Wir haben uns in den letzten Tage nach hin und her Überlegen, nach Lesen und Beratschlagen mit Toms Großeltern doch entschieden Tom Brei anzubieten. Mehr als verschmähen oder gar ausspucken hätte er schließlich nicht machen können.

Jetzt war es heute Vormittag so weit und Tom hat den ersten (Karotten-)Brei aus dem Gläschen bekommen. Er fand es interessant, aber auch sehr suspekt. Wie viel tatsächlich im Kind gelandet ist, wissen wir nicht. Es gab ein paar Löffelchen, Tom hat die Zunge rausgestreckt, aber auch geschleckt. Danach wurde er gestillt und das war es gewesen. Im Grunde war es mehr eine Spielerei als irgendetwas anderes.

Ich habe nun vor über das Wochenende Brei selbst zu kochen und auf Vorrat einzufrieren. Dann gibt es künftig entweder eine Mischung aus Glas und Selbstgekochtem oder immer jeweils eines von beidem.

1 Kommentar:

  1. meine mama fragt mich fast jedes mal beim telefonieren, ob bjarne schon brei bekommt... nee, wir warten bis er 6 monate alt ist, bis wir anfangen :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...