Montag, 12. November 2012

Soloschläfer

Tom ist 5 Monate und 1 Tag alt

Im Zuge unserer (Ein-)Schlafprobleme bekam ich das Angebot das Buch "Soloschläfer - Das Schlaf-Lern-Buch für den erholsamen Mutter-Kind-Schlaf ohne Mann" zu lesen.

Ich habe das Buch noch nicht fertig gelesen. Es hat zwar nur 60 Seiten, aber die Zeiten sind vorbei, wo ich ein dünnes Buch in wenigen Stunden und ein dickes Buch in ein paar Tagen lesen konnte.

Es ist mir allerdings trotzdem schon einen Post wert, ich musste nämlich schon lachen, als ich das Buch aufgeschlagen hatte: "Dieses Buch ist im Breitformat erschienen, weil alles andere für das Thema "erholsamer Mutterschlaf" viel zu schmal erschien!".

Ich muss zugeben, ich war zuerst etwas skeptisch, von wegen "ohne Mann". Ich meine, mein Mann und ich sind schon über 10 Jahre zusammen und waren schon am Anfang unserer Beziehung ziemlich unzertrennlich, auch nachts. Demnach liegt mein Herr Gemahl auch schon so lange neben mir im Bett. Am Anfang reichte uns sogar eine kleine Matratze.

Aber seit Tom da ist, hatte ich schon des Öfteren mal das Bedürfnis nach einer großen Matratze ganz für mich ALLEINE bzw. für mich und Tom. Wir hatten schon einige Nächte, in denen Tom sich auf meiner Matratze ausbreitete, ich halb im Beistellbett hing und mein Mann schön den Platz auf seiner Betthälfte für sich hatte.

Das Buch greift da wirklich total aus dem Leben und ist einfach frisch geschrieben.

Was mich auch zum sehr zum schmunzeln gebracht hat: "Lass die Hausarbeit liegen und stehen und sei großzügig in der Arbeitsvermeidung, was Dinge wie putzen, täglich frisch kochen, einkaufen gehen oder anderes angeht. Du kannst in der selben Zeit auch ein kleines Nickerchen machen und siehst danach die Wohnung mit ganz anderen Augen."

Jetzt werde ich meine freie Zeit noch etwas nutzen und bei "Müdigkeit - der garantierte, rezeptfreie Lustkiller" weiterlesen.

Ansonsten wünsche ich einen erholsamen Schlaf!

Kommentare:

  1. Ach ja, die Nächte auf dem Beistellbettchen. Hach, die sind immer so gemütlich... Am nächsten Morgen tun die Knochen weh und ja, frau träumt von einem XXL Bett (für sich ganz alleine :D). GRUSEL!
    Am Thema Arbeitsvermeidung ist schon was Wahres dran. :) Klingt nach einer amüsanten Lektüre!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Haushalt ist immer so ne Sache bei mir, da kann ich nicht aus meiner Haut raus. Hatte gestern extra meine Mutter da, damit ich mal wieder 2 Stunden am Stück was schaffen konnte. :-)

      Löschen
  2. Guten Morgen,
    was ein toller Blog!!!!
    Ich bin grade selber schwanger und werde dich hier mal weiterhin verfolgen.
    Liebst Maya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, ich sehe du hast auch Blogs, da geh ich gleich mal gucken. Vielleicht magst du auch beim Gewinnspiel mitmachen?

      LG

      Löschen
  3. Oh hier ist es auch toll:-) habe dich gern zur Verlinkung hinzugefügt. Liebe Grüße Katharina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...