Freitag, 18. Januar 2013

LaLeLu, nur der Mann im Mond schaut zu...

Tom ist 7 Monate und 1 Woche alt

... wie sich Mama einen absingt...

Bei uns läuft es derzeit Schlaftechnisch richtig mies, habe das Gefühl es wird immer schlimmer.

Einschlafen klappte seit Wochen wunderbar und letzte Woche hat sich Tom das erste Mal zum Mittagsschlaf ohne Probleme von meiner Mutter hinlegen lassen. An den Abenden wo mein Mann Zuhause ist, macht er Tom Bettfertig, aber zum Schlafen hat er ihn bisher noch nicht gebracht.

Nun gibt es seit 2 Tagen plötzlich tagsüber wieder Probleme. Tom weint und windet sich, gerade gestern schlief er 2,5 Stunden auf mir. Als ich versuchte ihn zwischendrin abzulegen, ging die Sirene los. Manchmal wacht er nach 30 Minuten auf und wenn ich nicht da bin, dann sucht er mich.

Aufwachen tut Tom beim Abendschlaf nach 30 Minuten / 1 Stunde nunmehr seit fast 4 Wochen. Es ist nun soweit, dass er dabei richtig weint und ich ihn ebenfalls nur beruhigt bekomme, wenn er auf mir liegt. Gegen 23 Uhr ist der Spuck meist vorbei und Tom schläft bis zum Stillen.

Das hält mal bis 2 Uhr oder 4 Uhr, dann wird getrunken und Weitergeschlafen. Heute Nacht war es das erste Mal, dass Tom auch hier sehr gejammer hat, als ich ihn ins Bettchen zurückgelegt habe.

Zähne sind immer noch keine in Sicht und das ganze Globuligedöns scheint auch nicht zu helfen. *gnarf*
Aber auf allem rumgekaut wird wie wild, der Sabber läuft nur so aus dem Mund und Tom kommt oft her und will meine Finger oder mein Kinn... ja. mein Kinn... zum Kauen haben. Hab ihm schon gesagt, dass das nicht mehr geht, weil er langsam echt Kraft entwickelt hat. Aber es interessiert den Frosch nicht. "Nein, Nein" oder "Aua" findet er sehr witzig.

Stillen macht mir derzeit auch keine Freude mehr, da er Nachts wieder so häufig kommt, teilweise zum Schlafenlegen. Hunger ist das oftmals gar nicht, gerade gestern hatte Tom um 18 Uhr seinen Abendbrei und um halb neun ging es ins Bett und da hat er ewig getrunken, ganz gierig und ist eingeschlafen. Kaum hat sein Körper die Matratze berührt wurde empört geweint. Danach war er wach und hatte (wenigstens) gute Laune, Milchausspucken war inklusive. Ich hab sowieso das Gefühl, dass das ganze Theater angefangen hat, seit es bei uns den Abendbrei gibt. Aber ob das wirklich im Zusammenhang stehen kann.

Windel ist frisch, Kind ist satt, körperliche Beschwerden können soweit ausgeschlossen werden, dann kann es nur Körpernähe sein. Mehr als Kuscheln können wir halt auch nicht mit Tom. Derzeit würde er wohl gerne wieder in mich Reinschlupfen, der Frosch.

Daher sag ich mir: Es ist nur eine Phase, es ist nur eine Phase und auch wenn es anstrengend ist, ich bin so gerne Mama und der Zwerg macht uns furchtbar viel Freude.

1 Kommentar:

  1. Eindeutig Zähne.... Das hatten wir bei unserer Maus auch... Und gerade kommen die letzten Backenzähne- sie schläft sehr sehr schlecht und einschlafern dauert meist über 1 Stunde....
    Und hinlegen bedeutet halt auch immer, das mehr Blut in den Kopf fließt und die Schmerzen schlimmer werden... Auf Mamis Arm ist es erträglicher, weil der Winkel nicht so gerade ist, dein Herzschlag und dein Geruch wie eine Beruhigungspille wirken...
    Wünsche Dir Durchhaltevermögen und viiiiiiiel Geduld- es kommen eigentlich nicht alle Zähne auf einmal, dafür aber meist im 2er Pack....
    LG Y
    PS: Hab nen saftigen Infekt... War heut morgen beim Doc... *NERV*

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...