Montag, 21. Januar 2013

Schweinchen abgeben wegen Zeitmangel?

Tom ist 7 Monate 1 Woche und 3 Tage alt

Mein Sohn ist mittlerweile über 7 Monate alt und vor ein paar Tagen musste ich mir eingestehen, dass ich den Meerschweinchen nicht mehr so gerecht werden kann, wie ich gerne möchte.

Deshalb schrieb ich der Pflegestelle von SOS - Von dort ist Mira und mit dieser Pflegestelle habe ich generell hin und wieder Mailkontakt. - ob sie derzeit arg voll wären, da ich meine Meeris abgeben möchte.

Ich hätte wirklich nie und nimmer gedacht, dass ich diesen Gedanken jemals hegen könnte und es auch tatsächlich umsetzen wollen würde. Zur artgerechten Meerschweinchenhaltung gehört aber noch mehr dazu, als die Tiere zu füttern und Auszumisten. Man macht regelmäßig einen Gesundheitscheck und die Krallen gehören geschnitten. Außerdem sollte auch mal das gesamte Gehege geleert und von Urinflecken befreit werden oder die Außenwände abgewischt werden.

Ich hab also seit Wochen nicht viel mehr gemacht außer die Schweinchen zu misten und ihnen nebenbei Futter reinzuschmeißen.

Übergewichtig waren sie vor Toms Geburt allesamt gewesen. Ich hab mich immer gefragt, wie man von Gemüse und Heu eigentlich dick werden kann. Nun haben alle 4 in den letzten Wochen mehr oder weniger ein Idealgewicht erreicht.

Jetzt hat die Pflegestelle zum Glück nicht gleich geantwortet, weil in Urlaub und ich hatte Zeit meinen Entschluss zu überdenken. Im Grunde mache ich noch alles was wirklich notwendig ist für die Quieker und wer ihnen das Futter reinschmeißt ist ihnen sowieso wurscht, Hauptsache da kommt überhaupt was zum Fressen ins Gehege.

Dazu kommt, dass sie eine eingespielte Gruppe sind und gut harmonieren. Bei einer Rückgabe an SOS würden sie natürlich getrennt vermittelt werden und müssten neu in bestehende Gruppen integriert werden.

Außerdem findet Tom die Meerschweinchen mittlerweile ganz prima und wir sitzen auch oft davor, wenn sie Futtern und beobachten sie gemeinsam. Ich finde es aus pädagogischer Sicht absolut wertvoll, wenn Kinder von Anfang an mit Tieren aufwachsen können und eine artgerechte Haltung vermittelt bekommen.

Naja und dann hängt mein Herz doch sehr an der Viecherei. Sie sind schließlich mein größtes Hobby, meine Leidenschaft... gewesen und ich hoffe es klappt, dass sie es auch wieder werden.

Heute kam ein Anruf von SOS, meine Pflegestelle hatte die Mail noch vor der Abfahrt in den Urlaub weitergeleitet. Wir sind nun so verblieben, dass die Quieker erst einmal bei mir bleiben.

Kommentare:

  1. Mensch das ist aber wirklich traurig, kann aber nachvollziehen, dass du Angst hast ihnen nicht mehr gerecht werden zu können. Vielleicht solltest du aber wirklich noch ein bisschen abwarten, es ist ja nicht so als würden sie bei dir komplett verkümmern und Tom wird ja auch älter, kann sich dann mal selbst beschäftigen etc. und du hast wieder mehr Zeit für die Schweinis :)

    AntwortenLöschen
  2. Halte durch... Es wird mit der Zeit etwas entspannter... ;O)) Und für die Kleinen ist es einfach toll, wenn man den Zoo direkt zu Hause hat...
    LG Y

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...