Dienstag, 19. Februar 2013

Folgekindersitz - Reboarder?

Tom ist 8 Monate 1 Woche und 1 Tag alt

Ich bin über ein Forum auf die Reboarder (rückwertsgerichtete Kindersitze) aufmerksam geworden und habe mich etwas näher damit befasst, denn so langsam müssen wir uns generell mit dem Thema Folgesitz auseinandersetzen.

Bei uns in Deutschland ist es üblich, Kleinkinder in vorwertsgerichtete Autositze zu verfrachten, wenn sie nicht mehr in den Maxi Cosi passen. Das wird meist gar nicht hinterfragt, weil rückwertsgerichtete Sitze bei uns nicht wirklich im Handel angeboten werden.

Warum fahren Babys eigentlich gegen die Fahrtrichtung?! Ganz einfach weil es sicherer für sie ist. Babys haben noch nicht die Muskulatur um den Kräften bei einem möglichen Autounfall entsprechend entgegenzuwirken. Bei Kleinkindern sieht es allerdings nicht anders aus und trotzdem setzen wir sie in Fahrtrichtung.

Warum das ggf. fatal sein kann, zeigt ein Bericht des ARD: TV Bericht ARD.

In Schweden sind Reboardersitze Standard und in den letzten 10 Jahren ist dort kein Kind in einem solchen Sitz bei einem Unfall tödlich verunglückt. 

Leider sind die Sitze ziemlich sperrig und die Montage nicht einfach, deshalb schneiden diese bei Tests oftmals schlechter ab.

Mein Mann war zuerst negativ gegenüber einem Reboarder eingestellt, er fand es schon bescheiden, dass man im Maxi Cosi nie sieht, was Tom gerade so anstellt. Er hat sich allerdings das oben verlinkte Video angeschaut und seine Meinung geändert.

Nun müssen wir aber erst einmal einen Reboarder finden, der in meinen Corsa passt.

Wer sich informieren möchte:
Reboard-Kindersitze e.V.
Reboard-Kindersitze e.V. bei Facebook
Reboard Forum

Kommentare:

  1. Hallo,

    wir haben auch einen Reborder - und schon als unsere Tochter noch im Maxi Cosi fuhr, einen Spiegel am Rücksitz montiert. So können wir sehen, was sie so treibt...

    lg

    AntwortenLöschen
  2. falls dein mann sich nochmal umentscheiden sollte, zeig ihm einfach nochmal dieses video... gruselig!!!

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=isy01F0ufns

    AntwortenLöschen
  3. Gibt es für Reboarder denn auch sowas wie die "Base"-Dinger beim MaxiCosi? Wir wechseln halt doch immer zwischen meinem und dem Männer-Auto hin und her und ich hab schon für den MC für beide Autos die "Easyfix" gekauft, weil ich vom festschnallen des MC so genervt war - Gurte reichen in beiden Autos gerade so und das ist eine elende Zerrerei. Wenn die Reboarder so schweirig zu befestigen sind, wird das mit dem immer mal Auto wechseln zur Tortour?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das könnte sein, habe noch keinen in natura gesehen oder ins Auto eingebaut. Es gibt aber wohl Stationen dafür. Lg

      Löschen
  4. Vielen Dank für die wertvolle Info!

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja, die Maenner. Meiner findet das totalen Quatsch, neumodisch und wat weiß ich... grrr... Bei uns ist immer noch die Frage, welcher Sitz in den alten Ford Fiesta passt. Der ist so schon viel zu eng. Und ein neues Auto wird nicht vor Herbst einziehen. :( Kompliziiiiert. Und dazu passt, dass meine Mutter natürlich einen Sitz für ihr Enkelchen gekauft hat. Natürlich kein Reboarder. ICH WERD WAHNSINNIG! :D

    Viel Erfolg bei der Suche. Bin gespannt, welchen du für den Corsa gefunden hast!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. In Zeiten von Isofix dürften die Installationsprobleme nun auch bald der Vergangenheit angehören. Wir werden uns deshalb auch für einen Reboarder entscheiden.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...