Freitag, 1. März 2013

Tag zum in die Tonne kloppen...

Tom ist 8 Monate 2 Wochen und 4 Tage alt

Heute war so ein Tag, einer an dem man am besten im Bett geblieben wäre, die Decke ganz weit über den Kopf gezogen und durchschläft...

Eigentlich fing es schon in der Nacht an, Tom hatte sich beim Abendessen über"fressen" und deshalb Bauchweh bekommen. Da musste viel gestreichelt und gekuschelt werden, was nicht so schlimm gewesen wäre, würde ich nicht gerade was ausbrüten. Getrunken hat Tom letzte Nacht nur einmal, es hätte so schön sein können.

Heute Morgen habe ich mich wie vom Bus überfahren gefühlt, wenigstens hatte Tom gute Laune... bis er Duschen musste. Eigentlich stand das heute überhaupt nicht an, der Frosch meinte allerdings sich im Bad erleichtern zu müssen und ich war nicht schnell genug hinten dran. Da er bereits müde war, fand er Duschen und Anziehen nicht sehr spaßig.

Danach hätte ich die Gelegenheit gehabt 1,5 Stunden zu schlafen. Tom jedenfalls war fertig und schlief rasch ein. Jedes Mal, wenn ich am Wegdösen war klingelte das Telefon, ich musste auf die Keramik, der Postbote hat ein Päckchen geliefert...

Mittags waren wir bei den Urgroßeltern zum Mittagessen, als ich mich mit Tom auf den Weg zur Tankstelle mache, die Hofeinfahrt rausfahre, lässt es einen Schlag hinten rechts und ich war erst einmal verdutzt und wusste überhaupt nicht, was das war. Aber es dämmerte mir natürlich, dass ich da was gestreift haben musste... mit meinem neuen Auto... das erst ein Jahr alt ist... das durfte einfach nicht wahr sein!!

An der Tankstelle habe ich den Schaden begutachtet und bin schier hinten umgekippt. Ich habe keinen Plan wie ich das geschafft habe und warum, weshalb, wieso. Das Auto hat an der hinteren Türe so ne derbe Macke, das ist nicht mehr feierlich. Ich habe es sogar geschafft, dass die Felge was abbekommen hat und der Türknauf.

Ich stand da an der Tankstelle mit Tom im Auto und war den Tränen nahe. Mein Mann hat sich über ein Foto vom Auto per Whats App natürlich wahnsinnig gefreut. *Ironie*

Ich sollte besser Laufen oder mit dem Bus fahren. Wenigstens ist das Tor von den Großeltern heil geblieben, man kann dort, bis auf etwas weißen Lack, nichts sehen.


Wie wenn das nicht für heute gereicht hätte, musste ich heute Nachmittag mit Paul dem Meerschweinchen zum Tierarzt. Er hatte seinen rechten Hinterlauf nicht mehr belastet und sich auf die Etage zurückgezogen. Wenigstens hat Paul nichts gebrochen. Aber so ne Tierarztrechnung hätte jetzt nicht auch noch sein müssen.

Jetzt habe ich den Frosch vor 30 Minuten ins Bett gebracht und mich auf die Couch gefreut. Wollte vorher die Wäsche aufhängen und was habe ich in der Wäsche mit drin gehabt?! Meine Benetton Weste, die man mit der Hand wäscht... die passt jetzt nem Schulkind, aber mir nicht mehr...

Kommentare:

  1. oh Liebes... ich drück dich feste!!!

    AntwortenLöschen
  2. Abhaken und weiter machen... Hilft alles nix... Kenn so Tage zur Genüge.... :O(( Y

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...