Donnerstag, 4. April 2013

Am Abstillen

Tom ist 9 Monate 3 Wochen und 3 Tage alt

Es hat gestern tatsächlich mit der Flasche funktioniert. Ok, nicht auf Anhieb. Zuerst hat mich der Frosch wütend angebrüllt, weil nicht das kam, was er erwartete, kannte und wollte.

Nachdem mein Mann und ich ihm aber demonstriert hatten, wie lecker so ein Nachtfläschchen doch ist, hat er getrunken und (schlecht) Weitergeschlafen.

Um 03:30 Uhr hat Tom sich erneut gemeldet und ohne Probleme 260ml weggetrunken. Allerdings hat er vorher auch Geweint, weil er mich trotz Papa, gleich vermisst hat, als ich vor die Türe ging um die Flasche vorzubereiten und es generell nicht schnell genug ging.

Ist aber auch echt doof, so eine Flasche zu machen. Schon alleine die ganzen Utensilien dazu: Thermoskanne mit heißem Wasser, Behältnis mit kaltem Wasser, Behälter mit Pre-Nahrung und nicht zu vergessen die Flasche.

Da bin ich wirklich froh, dass es bei uns nun fast 10 Monate lang - von den Startschwierigkeiten abgesehen - so wunderbar funktioniert hat. Es war eine schöne und intensive Zeit, die ich genossen habe auch, wenn es Tiefs gab.

War ich Anfang März noch so erschrocken, als die Hausärztin meinte, ich müssen wegen dem Antibiotika sofort Abstillen, so irritiert mich der Gedanke nun nicht mehr. Es ist ein bisschen merkwürdig, aber in Ordnung.

Möglicherweise liegt es auch daran, dass ich das Gefühl hatte, dass es von Toms Seite aus auch Ordnung war. Das Beißen, das Ab- und Drangehen und letztendlich, dass es im Grunde recht unkompliziert geklappt hat letzte Nacht mit der Flasche.

Kommentare:

  1. Hört sich doch gut an. Wenn es dir mit der Entscheidung gutgeht, dann ist es auch gut. Bei der Flaschenzubereitung wird man auch schneller mit der Zeit ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Super - trotz Startschwierigkeiten. Es wird besser!
    Dein Gefühl teile ich. Die ganze Zeit sträubt man sich vor dem Abstillen, aber plötzlich ist der Moment gekommen, wo es für beide OK ist. Der perfekte Moment! :)

    AntwortenLöschen
  3. Lorelei, hab aus Versehen deinen Kommentar gelöscht, Sorry :(

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab unsere Maus ja leider schon nach 2 Monaten nur mit der Flasche gefüttert. Unsere Hebamme hat mir dann gesagt (nachdme ich das mit immer frisch zubereiten auch total nervig und ewig dauernd fand)das ich die PRE Nahrung anrühren kann und danach gleich (hab sie wirklich noch heiß rein) ab in den Kühlschrank. Das hält sich 24h ohne Probleme. So konnte ich dann meine Flaschenarmada 1x am Tag machen und wenn ich was gebraucht habe, hab ichs einfach in so einen Flaschenwärmer gestellt. Hatte sehr schnell raus, wie viel ml Wasser ich brauche, um die Flasche trinkfertig warm zu kriegen. So hat die ganze Aktion dann nicht mehr 20 min gedauert, sonder max. 4-5 min. Vor allem nachts war das eine himmlische Erleichterung... LG Y

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...