Montag, 8. April 2013

Warum ich Abstillen will / wollte

Tom ist 9 Monate und 4 Wochen alt

Ich hatte einfach vermehrt das Bedürfnis die Milchbar zu schließen und die Stillbustiers endlich wieder durch schöne BHs zu ersetzen. Meinen Körper sollte wieder nur mit gehören, in der Hoffnung, dass sich der Rest von Schwangerschaftsbauch zurückbildet.

Im Liegen Stillen wurde mir mit zunehmendem Froschwachstum immer unbequem und lästiger. Ich lag total verdreht da, die Arme schliefen ein, ich selbst konnte nicht mehr wegdösen.

Anfang März musste ich mich bereits mit dem Thema Abstillen auseinander setzten. Da war ich wegen der Antibiotikaeinnahme damit konfrontiert sofort abzustillen. Es schien allerdings von beiden Seiten noch nicht der richtige Zeitpunkt zu sein, ich wollte nicht und Tom nahm die Nachtflasche nicht an und laut Kinderärztin war es nicht notwendig.

Dazu kam, dass Tom anfing zu beißen, was auch mit nur einem Zahn durchaus schmerzhaft ist. Da ging ich schon dazu über nur noch nachts bzw. in der Früh zu Stillen. Lief auch soweit gut und die Stillabstände vergrößerten sich nachts (endlich) von alleine. Der Frosch trank insgesamt nur noch einmal auf jeder Seite.

Dann fing er an auch nachts zu beißen. Außerdem ging er ab und wieder dran, ab und wieder dran und biss.

So kam es zu einem erneuten Versuch mit der Nachtflasche. Nun nahm der Frosch die Nachtflasche ohne größeres Theater an und ich sah mich bestätigt, dass der Zeitpunkt zum Abstillen jetzt gekommen ist. Ich fand, ich müsste kein schlechtes Gewissen haben, schließlich ist Tom bereits 10 Monate alt.

Leider machte die Milchbar nach 48 Std. nicht mehr mit und am Wochenende bekam der Frosch eine dolle Erkältung mit verstopfter Nase, die den Schlaf raubt. In der Nacht von Sonntag auf Montag brüllte und schrie der Babymann ohne Unterlass und die Flasche wollte er nicht.  Der Tom-Papa meinte schließlich, ich solle dem Kind jetzt sofort die Brust anbieten, er hätte einen 14 Std.-Tag vor sich und überhaupt würde er die nächste Nacht auf der Matratze im Kinderzimmer schlafen.

So bekam Tom die Brust, beruhigte sich innerhalb von Sekunden und schlief ein.

Nun sind wir da, wo wir letzten Mittwoch aufgehört haben und was zuerst so gut lief, läuft eben doch nicht so gut. Und überhaupt hat der Frosch die letzten Nächte vermehrt geweint, weil er warten musste, bis die Flasche kam, deren Vorbereitung und Zubereitung ich durchaus als lästig empfinde.

Deshalb heißt es Prioritätensetzung und dass ist erst einmal die Froschgesundheit. Außerdem wird der Tom-Papa Anstelle der Luftmatratze wohl ein Klappbett bekommen.

Kommentare:

  1. Armer Tom, arme Lea, armer Tom-Papa :( So 'ne Krux! Ich drück die Daumen, dass Tom euch noch eine Chance gibt, wenn der Schnupfen vorbei ist!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo.
    Das der Frosch nun auch noch krank geworden ist ist natürlich blöd.
    Aber bevor du es das nächste mal angehst solltest du dich ein bisschen vorbereiten. Salbeitee und Globuli, und dein Mann sollte voll hinter dir und deiner Entscheidung stehen.
    Vielleicht fängt ihr an einem Freitag an und der Tompapa übernimmt die ersten Nächte ?
    Hast du einen Milchportionierer ? Dann geht das mit den Flaschen machen noch ein bisschen schneller. ;-)
    Lg bibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Letzte Nacht hat Tom die Flasche wieder genommen, morgens Stille ich vorerst weiter und heute Nacht soll mein Mann die Flasche vorbereiten.

      Salbeitee habe ich da.

      Löschen
  3. Ich finde es gut wenn Du auf Dein Gefühl hörst und noch nicht (komplett) abstillst. Bietet sich das Stillen an (und bekommst das Beissen in den Griff), mach es, auch wenn die Brust voll ist, scheint die Flasche einfacher, gib sie ihm (oder der Papa). Ein schlechtes Gewissen musst Du nach 10m auf keinen Fall haben, ist doch toll, dass es so lange geklappt hat, die meisten hören nach 6m einfach auf weil man das vlt "so macht" ohne nachzudenken (sehr schade...). Unbequem fand ich es zum Glück nie, das Stillen, höchstens wenn die Maus zu sehr rumturnt... Und über normale BHs denke ich jetzt auch wieder nach wo sie tagsüber fast nicht mehr stillt aber ich hatte noch keinen Bock ;) Ich kenne übrigens Mütter, die nur kurz Still-BHs hatten. Den normalen kann man ja je nach dem auch ganz gut runterziehen zum Stillen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mir halt nie normale BHs in meiner Stillbrustgrôße gekauft und die anderen passen leider noch nicht so recht wieder.

      Heute Nscht soll mein Mann mal die Flasche machen, dann muss der Frosch nicht weinen, weil ich das Zimmer verlasse.

      Ich hab deinen Kommentar von gestern aus Versehen gelöscht, Sorry.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...