Samstag, 6. Juli 2013

Meerschweinchenhaltung wird beendet

Tom ist 1 Jahr 3 Wochen und 4 Tage alt

Ein halbes Jahr ist es nun her, dass ich die ehemalige Pflegestelle von drei meiner vier Meerschweinchen, zwecks Abgabe kontaktiert hatte.

Ich hatte es letztendlich nicht über das Herz gebracht und mich gegen eine Rückgabe entschieden. Nun ist es, wie gesagt, ein halbes Jahr her und es hat sich leider nichts verändert. Ich schaffe es einfach nicht, die Schweinchen adäquat zu versorgen.

Aus diesem Grund habe ich heute mit dem Verein telefoniert und eine definitive Abgabe vereinbart. Ich werde voraussichtlich im Laufe der nächsten Woche eine Rückmeldung erhalten, an welche Pflegestelle die Tiere gehen und vor allem wann.

Es fällt mir wahrlich nicht leicht und ich bin sehr traurig. Ich kann die Pflege und Versorgung der Tiere mit meinem Verständnis für artgerechte Haltung (leider) nicht mehr in Einklang bringen und ich bin sicher, nein ich weiß, dass die Tiere bei SOS Meerschweinchen e.V. entsprechend gut untergebracht sind und vermittelt werden.

Ich hätte wirklich niemals, nie und nimmer gedacht, dass ich an diesen Punkt kommen würde, bevor ich Schwanger war. Die Schweinchen waren mein Hobby, meine Leidenschaft. Ich war mit Leib und Seele Quieker-Halter.

Gerade deshalb möchte ich mit diesem Post auch darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, dass man sich vor der Anschaffung über die artgerechte Haltung des gewünschten Tieres informiert und sich der Verantwortung für ein Lebewesen bewusst ist.

Sollte es einmal so kommen, wie in unserem Fall, dann Lohnt sich die Suche nach einer Pflegestelle in der Nähe. Die Tiere werden dort allemal besser untergebracht und vermittelt als in einem Tierheim oder einen Zoogeschäft, wo der Ausgang der Haltung ungewiss sein wird. Tiere aussetzen darf niemals eine Alternative sein!


Wer sich informieren möchte:
Nager-Infos

Kommentare:

  1. Das ist wirklich schade, das Du Dich nun doch zu diesem Schritt entschieden hast!!!
    Aber ich kann Dich auch verstehen. Könnten unsere Hasen nicht in einem so großen Freigehege leben- ich hätte mich wahrscheinlich auch dafür entschieden!! Mittlweile sind es auch "nur" noch 5- vorher waren es ja mal 10 Stück! Mehr als 4 oder 5 werde ich aber auch nicht mehr halten- die Arbeit reduziert sich dadurch doch enorm...
    Bleibt für Deinen kleinen Mann dann noch ein Hamster, den er ab und zu mal bestaunen kann?
    Liebe Grüße
    Yasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, einen Hamster haben wir noch. Der wird im August bereits 3 Jahre alt, so einen alten Hamsteropa hatte ich noch nie :)

      Löschen
    2. 3 Jahre? Mensch, das ist ja wirklich alt!!! :)

      Ich komm grad aus dem Garten: Hasengehege- Grundreinigung.
      5 weniger merkt man schon... 1x die Woche draußen die Köttel weg und gut is... Im Sommer pieseln sie drin auch eigentlich nicht, somit auch kein Streu, das erneuert werden muss... (Mein Glück..) Ansonsten kommt am Dienstag ein Freund von uns vorbei, um mir mit dem neuen Sand zu helfen. Da reicht pro Jahr auch eine Fuhre, sonst waren es mind. 2. (Jede 1 Tonne Sand). Aber auch hier merkt man die weniger Hasis... Und Streuballen (25kg) brauche ich auch nur noch ca. 2 Ballen pro JAHR!!
      Alles in Allem halt schon sehr sehr viel weniger Arbeit, als da, wo wir sie noch in der Wohnung hatten...

      LG Yasmin

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...