Mittwoch, 30. April 2014

Orthese zur Stabilisierung und Entlastung des Beckens und der Iliosacralgelenke

Der Frosch ist 1 Jahr 10  Monate, 2 Wochen und 5 Tage alt

32. Schwangerschaftswoche, 31 Wochen und 2 Tage Schwanger



Seit heute habe ich für meinen Rücken eine Orthese. Die Osteopathin hatte mir zwar wirklich gut geholfen und auch Schwimmen ist eine Wohltat, aber komplett schmerzfrei über den Tag bin ich nicht mehr gekommen.

Hätte ich nicht noch mindestens 9 Wochen Schwangerschaft vor mir, ich hätte es bestimmt irgendwie überstanden. Aber so ist mir das unter Schmerzen, mit Kleinkind und Haushalt doch etwas lange hin.




Ich habe mich daher kundig gemacht, weil meine Frauenärztin von einem Bauchstützgurt abrät und auch im Sanitätshaus wurde mir dies so bestätigt. Diese Gurte würden die Bauchmuskulatur einfach zu sehr entlasten, was auf Dauer nicht förderlich wäre und Probleme nach der Schwangerschaft mit sich ziehen könne.

Daher wurde mir die Orthese SacroLoc von Bauernfeind empfohlen. Auf Rezept konnte ich mir die Orthese gleich im Sanitätshaus abholen und ich kann sagen, es ist eine enorme Erleichterung. So kann ich die letzten Schwangerschaftswochen / -monate definitiv überstehen bzw. wieder genießen! Vor allem bin ich jetzt nicht mehr so ans Haus gefesselt und kann mit dem Frosch wieder mehr unternehmen.

Kommentare:

  1. Was macht die genau? Den Bauch etwas abstützen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es stabilisiert und entlastet Becken und Symphyse.

      Löschen
  2. Hallo Dsun gare,
    Ich war wirklich ganz dankbar und hoffnungsvoll, als ich deinen Beitrag las.
    Heute hatte ich dann wieder Termin bei meiner Frauenärztin und ließ mir diese orthese verschreiben.
    Ich habe arge Probleme mit allem rund ums Becken. Die einen sagen Ischias, die anderen Iliosacralgelenke und die symphyse tut auch immer wieder bei bestimmten Bewegungen und nach langem liegen weh.
    Ich bin dann gleich ins Sanitätshaus, wo es, sobald sie die Orthese im Katalog raus gesucht und mein dicker Bauch gesichtet war, kritische Blicke gab.
    Darf man die überhaupt in de Schwangerschaft verwenden?
    Ich berief mich auf deinen Bericht, aber sie fragten trotzdem liebe noch einmal wo nach. Dort wurde dann sogar der orthopädie-Techniker oder so befragt und der meinte, die dürfe man in der Schwangerschaft nicht verwenden, vor allem, da die nicht mit wächst.
    Kannst du mir etwas dazu sagen?
    Warum hast du die bekommen dürfen?
    Ich hätte auch so gerne etwas, was mir Erleichterung verschaffen könnte :(
    Gerade mit Kleinkind (15 Monate) wäre das ein Segen...
    Du weißt sicher, wovon ich spreche :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir wurde die vom Sanitätshaus direkt empfohlen und was das Mitwachen betrifft. Es gibt, nach meinen Infos, 3 Größen und das Teil wird mittels Klettverschluss angelegt und hat links und rechts zum Stabilisieren bzw. fester Anlegen zwei Klettzüge. Man stellt es also selbst ein und ich wüsste daher nicht, warum die Orthese nicht "mitwächst".

      Wenn ich mich setze, lockere ich den Klett oder zieh den Gurt einfach aus.

      Ich hab übrigens Größe 3.

      LG

      Löschen
    2. http://www.bauerfeind.com/de/aktuelles/bauerfeind-aktuell/artikel.html

      Hier noch ein Link :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...