Donnerstag, 15. Mai 2014

Newborn(Stoff)windeln im Vergleich (Teil 1)

Der Frosch ist 1 Jahr, 11  Monate, 0 Wochen und 4 Tage alt

34. Schwangerschaftswoche, 33 Wochen und 3 Tag Schwanger


Ich hatte im letzten Post zum Thema Stoffwindeln schon angekündigt, dass ich die Stoffwindeln für den Babybruder gesondert vorstellen werde.

Mittlerweile hat sich sehr viel angesammelt, eigentlich zu viel. Ich könnte sicherlich Zwillinge damit wickeln. Die verschiedenen Newbornwindeln hatten mich aber so gereizt, dass ich von fast allen etwas Zuhause habe. Sei es neu oder gebraucht erworben.

Erfahrungsberichte am Säuglingspopo kann ich allerdings erst im Laufe des Juli liefern. Vergleiche der unterschiedlichen Windelsysteme bzw. -marken sind jetzt schon möglich.

Tots Bots TeenyFit V3 
AIO (All-in-One) mit Pockettasche

Rein optisch sehen die TeenyFit V3 aus wie ihre großen Geschwister EasyFit V1-4 (OneSize). Außen befindet sich eine atmungsaktive PUL-Schicht und innen haben die TeenyFit V3, wie die EasyFit V3 auch, einen Minky-Plüschsaugkern (Synthetikfaser). Die Windel fühlt sich dadurch schön weich und angenehm an. Außerdem trocknet sie recht schnell.

Innenansicht TeenyFit V3
Die in Schottland hergestellten TeenyFit sind in verschiedenen Designs, wie der Märchenedition und den Elements, aber auch einfarbig erhältlich.

Kleinste Einstellung EasyFit V4 (links) im Vergleich TeenyFit (rechts)

Größte Einstellung EasyFit V4 (links) im Vergleich TeenyFit (rechts)

Hinten an der Windel befindet sich eine Taschenöffnung (Pocket-Funktion), in die man eine weitere, mitgelieferte Einlage stecken kann. Bei der Newbornversion ist diese Einlage lose und nicht eingeknöpft. Durch die Pocket-Funktion wird die Saugfähigkeit dort konzentriert, wo sie benötigt wird: Bei Jungs vorne, bei Mädchen mittig.

Die TeenyFit sind, zusammen mit den Pop In, die kleinsten Newbornwindeln, die wir Zuhause haben. Passen sollen sie, laut Hersteller, von 2,5 kg bis 5,0 kg.

Preislich ist man mit ca. 17,50 € pro Windel dabei.

Die TeenyFit sind z.B. erhältlich bei der Windelfee oder die-besten-Stoffwindeln


Bamboolik MiniMimi
AIO (All-in-One) mit Pockettasche

Bei den Bamboolik Stoffies handelt es sich um All-in-One Stoffwindeln mit Pockettasche.
Die mitgelieferte Einlage (Bambusviskose und Biobaumwolle) wird einfach in die Tasche eingeschoben. Fest vernähte Einlagen hat die Bamboolik MiniMimi nicht.


Interessant an der Bamboolik ist, dass auch die Newbornwindel größenverstellbar ist. Mittels Druckknöpfe (sog. Snaps) kann die Windel in zwei Größen eingestellt werden und soll so von 2 kg bis 6 kg passen.Für den empfindlichen Bauchnabel des Neugeborenen hat die Bamboolik eine leichte Aussparung.


Die farbenfrohen Bamboolik Stoffies sind schlank geschnitten und fühlen sich unglaublich weich und kuschelig (Innenleben: Mikrofleece) an. Außerdem sind sie ein gutes Stück größer als z.B. die TeenyFit oder die Pop In Newborn.

Hergestellt werden die Bamboolik Stoffwindeln übrigens in der Tschechischen Republik. Teile davon hat die Firma in die Hände einer Behindertenwerkstatt gegeben. So erhalten Menschen mit unterschiedlichen Arten von Behinderungen eine sinnvolle Aufgabe mit angemessener Entlohnung. (Quelle: Stoffraupe)

Preislich liegen die Bamboolik Newborn mit 22,90 € nur knapp unter den Bamboolik OneSize und sind, meiner Meinung nach, relativ teuer.

Die Bamboolik Newborn sind z.B. erhältlich bei der Stoffraupe oder bei Blumenkinder


Pop In Newborn(set)
AI2 (All-in-Two)

Bei den in China hergestellten Pop In Newborn handelt es sich um All-in-Two Windeln. Die Windeln bestehen aus einer wasserdichten Außenhülle (PUL) in welche die mitgelieferten Saugeinlagen geknöpft werden.


Anders als bei der Pop In OneSize ist in der Außenhülle kein Saugkern integriert. So kann man die Außenwindel bei Verschmutzung tatsächlich einfach mit Wasser abspülen. Im Grunde wie bei einer Überhose für Höschenwindeln.


Die Newbornversion der Pop In ist (leider) nur als komplettes Set erhältlich. Mitgeliefert werden 6 Außenhüllen in Pastelltönen und insgesamt 10 Saugeinlagen (Soja-Fasern und Stay-Dry-Velour). Passen sollen die Pop In von 2,0 kg bis 5,5 kg.

Pop In OneSize auf größter Einstellung (links), Newborn (rechts)

Anfallende Kosten: ca. 64,90 €.

Erhältlich ist das Pop In Newborn(set) z.B. bei Stoffywelt oder der Stoffraupe
 
Von links nach rechts: Pop In, TeenyFit, Bamboolik

Im 2. Teil der Newborn Stoffies stelle ich die TotsBots Bamboozle, die Blueberry Simplex AIO Newborn, sowie die Bumgenius Newborn vor.

Bitte beachten, dass es sich hier um einen persönlichen Erfahrungsbericht zum Thema Stoffwindeln handelt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...