Mittwoch, 21. Mai 2014

Wochenwechsel - 35. SSW - Nur noch 40 Tage!

Der Frosch ist 1 Jahr, 11  Monate, 1 Woche und 3 Tage alt

35. Schwangerschaftswoche, 34 Wochen und 2 Tage Schwanger



Gewichtszunahme: keine Ahnung.

Bauchumfang: 104 cm


Allgemeines Befinden: Ich will nicht immer so negativ rüber kommen. Schließlich habe ich mir gewünscht, noch einmal eine Schwangerschaft mitzuerleben. Aber ich hätte mir auch gewünscht, dass es einfach mal beschwerdefrei bleibt. Der Bauch hat sich ordentlich abgesenkt und liegt mir auf den Knien auf. Selbst die Schwangerschaftshosen fangen an mir in den Bauch zu drücken und es erschwert mir sogar Autofahren. Das Bauchband der jeweiligen Hose bleibt auch nicht mehr auf dem Bauch und rutscht ständig drüber. Ach ja, selbst die Schwangerschaftsshirts sind mir teilweise zu kurz und der Bauch hängt raus, ganz prima!
 
Nun ist es hier auch richtig schön warm geworden und ich habe Beine wie ein Elefant. Soweit es geht zwänge ich mich morgens noch in die Kompressionsstrümpfe. Mittags ist mir damit aber einfach viel zu warm. Kalte Beindusche hilft nur kurzzeitig. Eigentlich würde ich meine Beine am liebsten dauerhaft in kaltes Wasser hängen.

Schwangerschaftsstreifen: Ich glaube, es sind jetzt doch noch neue dazu gekommen. Es schimmert neben den weißen, verblassten Streifen teilweise Lila. Was kostet eigentlich so eine Bauchstraffungs-OP? Vielleicht gibt es Prozente, wenn man sich gleich die Brüste mitmachen lässt?!

(c) Viele Bienchen
Zwergis Aktivität: Bisher noch keine Tritte in die Rippen bekommen. Bin ich ehrlich gesagt froh drum, das hatte ich um diese Zeit beim Frosch längst. Ich spüre den Babybruder aber jetzt richtig tief unten, passt zu meinem hängenden Bauch.

(c) Viele Bienchen
Die nächtliche Toilettengänge haben sich wieder gebessert.

Nächster Kontrolltermin: nächste Woche

Am Dienstag fand die Trageberatung statt. Ich würde mal behaupten, meine Wickelkreuztrage ist vorzeigbar und ich freue mich schon sehr mit dem Tragetuch zu tragen. Bin wirklich froh, dass ich diese Dienstleistung in Anspruch genommen habe. Videos und Bilderanleitungen sind zwar schön und gut, wenn man so etwas aber live gezeigt bekommt, schaut es doch etwas anders aus.

Kommentare:

  1. Nunja, was heißt "negativ rüberkommen". Wenn dir doch alles weh tut und dir das Wasser quasi "bis zum Hals steht", wie sollst du denn da lachend und fröhlich durch die Gegend hüpfen? Ich finde es unmöglich, dass man permanent glücklich sein muss, weil man schwanger ist. Natürlich ist es schön, dass man neues Leben schenkt, aber die Nebenwirkungen sind eben enorm und man muss auch darüber reden dürfen, dass nicht immer alles eitel Sonnenschein ist.

    Mein Bauch hat eine "merkwürdige" Form, so dass mir die Umstandshosen auch nicht mehr passen. Der dehnbare Teil rutscht runter und drückt auf den Bauch, dass es eine richtige Furche gibt. Das ist echt unangenehm und da der Bauch in den nächsten 6 Wochen noch wächst, wird es ja höchstend schlimmer. Und Shirts passen schon längst nicht mehr drüber :(

    Deine Fotos sind toll, du siehst schön aus :)

    Alles Liebe

    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. So eine Schwangerschaft ist wirklich hart für den Körper - der eine steckt das leichter weg, der andere nicht. Ich glaube kaum, dass man sich da irgendwie drauf vorbereiten könnte.
    Also Kopf hoch und versuchen, das Beste draus zu machen! Ist auch besser fürs Baby im Bauch ;)
    Sind ja keine 6 Wochen mehr...
    Alles Gute weiterhin! ♡

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...