Mittwoch, 16. Juli 2014

Produkttest: Milovia Überhose

Der Frosch ist 2 Jahre 1 Monat und 5 Tage alt

Das Äffchen ist 1 Monat und 3 Tage alt


http://www.babysnatur.de/jtlshop/Nachdem sich in den letzten Wochen deutlich herauskristallisierte, dass gerade die Newborn All-in-One bzw. AIl-in-Two Windeln nicht zum Äffchen-Popo passen, durfte das meiste bereits weiterziehen und bereitet den neuen Besitzern hoffentlich zuverlässiger Freude.

Mir wurde, nach dem Produkttest mit Überhose und Höschenwindel, vermehrt zu diesem System geraten. Wie im Testbericht mit der Bummis-Überhose bereits erwähnt, erschien mir das Windelpaket für den Alltagsgebrauch aber zu enorm und einschränkend. So brachte man mich auf die Idee, es doch schlicht mit Überhose und Einlagen zu versuchen.

Design Toadstools
Die Milovia Stoffwindeln kamen ins Spiel und mir fiel ein, dass ich diese in der Vergangenheit bereits bewundert hatte. Die Muster der Windeln sind außergewöhnlich und ansprechend. Vom Kauf abgehalten hatte mich bisher der Druckknopfverschluss. Ich bevorzuge einfach Klett zum Verschließen der Windeln. Hinzu kam, dass die Milovia Überhose schon in Größe S mit 17,95 € im oberen Preissortiment liegt. 

Bestellt hatte ich bei Babysnature für das Äffchen dann aber doch die "Toadstools" Überhose in S (2,5 bis 7 kg) und die Microfaser Stay Dry Einlage.

Mit Verkleinerungssnaps
Die in Polen hergestellte Milovia überraschte mich gleich beim Auspacken, sie ist für eine Überhose leicht und dünn. Vorne und hinten befinden sich jeweils Laschen zum Einschieben der Einlagen. Diese sind außen aus weichem Microfleece und innen mit PUL ausgekleidet. Dadurch soll ein Auslaufen verhindert werden. Das Fleece fühlt sich ebenfalls gut an, allerdings bin ich gespannt, wie es sich nach häufigem Waschen verhält. Bei unseren Trockenfleece-Einlagen stellte sich nämlich schnell Peeling ein.

Den ersten Testtag befüllte ich die Milovia mit Zorbbooster und Frottee der Windelmanufaktur, Zorbbooster und Tots Bots Bambus und Zorbbooster und Microfaser TotsBots BOB V4, während die Milovia Einlage ihre Runde in der Waschmaschine drehte.

Ohne Verkleinerungssnaps, Sonderdesign: Cute Feathers
Der Zorbbooster war sowohl umgeklappt, zum erhöhen des Saugvolumens bei Jungs, als auch längs in der Überhose im Einsatz. Das Windelpaket macht optisch einen recht kompakten Eindruck, in der Bewegungsfreiheit war der Babybruder aber nicht eingeschränkt. Auch Bauchlage und tragen im Fräulein Hübsch Babysize waren kein Problem.

Super funktionierte auch die Variante zusammengefaltete Mullwindel und Milovia Überhose.

Die Milovia selbst sitzt am Äffchen richtig gut, wenn auch an den Beinchen noch etwas Luft bleibt. Insgesamt war die Überhose fast 12 Stunden im Dauereinsatz. Die Einlagen wurden alle 2-3 Stunden gewechselt. Es lief absolut gar nichts aus und der Kleine hatte zum ersten Mal auch außer Haus eine Stoffwindel an.

Und weil mich die Milovia schon vor dem Produkttest in ihren Bann gerissen hatte, zogen noch einmal drei Überhosen hier ein. Zwei weitere für das Äffchen und eine für den Frosch.

Bitte beachten, dass es sich hier um einen persönlichen Erfahrungsbericht zum Thema Stoffwindeln handelt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...