Montag, 28. Juli 2014

So was wie Normalität und die U 3

Der Frosch ist 2 Jahre, 1 Monat, 2 Wochen und 2 Tage alt

Das Äffchen ist 1 Monat, 2 Wochen und 1 Tag alt
 
Nun kehrt sie doch ein, die Normalität. Zumindest ein bisschen. Es hört so langsam aber sicher auf "Neuland" zu sein, dass wir nun zu Viert sind. Es ist mittlerweile, als wären wir nie weniger gewesen.
 
Der Mann und ich sind aber trotzdem ständig im Dauereinsatz. Gerade das Wochenende empfand ich als sehr anstrengend und wir waren pausenlos damit beschäftigt irgendeines der Kinder zu versorgen: Hunger, Durst, frische Windel, Spielen, Schlafen legen und ich musste mir einmal mehr eingestehen, dass ich es mir leichter vorgestellt hatte.
 
Die letzten Nächte waren allerdings erträglicher. Es ist in Summe zwar immer noch nicht übermäßig viel Schlaf, aber wenigstens ist das Äffchen weniger unruhig und schläft nach dem Stillen weiter. So war es mir heute tatsächlich möglich mit Energie aufzustehen und den Frosch zusammen mit dem Äffchen per Kinderwagen in die Krippe zu bringen. Der kleine Schlafräuber hing derweilen in der Tragehilfe ab.
 
Heute Mittag fand dann die U 3 statt, den Baby-TÜV hat das Äffchen also bestanden.
 
U 1: 3560 g, 50 cm, 36,5 cm Kopfumfang
U 2: 3280 g
U 3: 4800 g, 55 cm, 38 cm Kopfumfang
 
Leider suppt dieses Mal das linke Augen und wir müssen wieder Tropfen. Auch der Windelbereich ist noch nicht in Ordnung, schaut aber wesentlich besser aus. Von der Babyakne rede ich gar nicht erst. Ich würde gerne sagen, ein schönes Baby kann nichts entstellen, aber die ollen Pusteln sehen schon ziemlich entstellend aus.
 
Gegen die fiesen Bauchschmerzen hat mir die Kinderärztin schließlich auch noch etwas aufgeschrieben. Wir hatten ja nun allerlei durch: Sab Simplex, Lefax, Bigaia, Massage, Wärmekissen, Fliegergriff, Bauchlage., Tragetuch / Tragehilfe. Brachte alles etwas Linderung, aber nie dauerhaft und das Milchmonster leidet wirklich sehr. Eigentlich ist er permanent damit beschäftigt die ganze Luft aus dem Bauch zu schaffen. Selbst wenn er wach ist, kann er sich kaum entspannen und dabei kann er mittlerweile so wunderbar lächeln. Aber wer will schon Lachen, wenn einem ständig der Bauch zwickt?
 
Mein Highlight fand übrigens am vergangenen Donnerstag statt. Ich machte den Frosch gerade fürs Bett fertig, hatte ihn danach im Arm an mich gekuschelt und da sagt er: "Ich liebe dich." Ich war erst einmal perplex: "Was hast du gesagt?!", Da kam erneut "Ich liebe dich."  Mei, da ist mir vielleicht das Herz aufgegangen! Unbeschreiblich, ich war den (Freuden)Tränen nahe, so unsagbar toll war das. "Ich liebe dich auch, du wundervoller kleiner Junge!"
 

Kommentare:

  1. Hast du denn von all den vielen Tips schon rausgefunden, was am besten hilft? Ich denke, dass Bauchweh auch bei uns ein Grund für die Schreierei zwischendurch ist :( Werde morgen mal bei Kinderarzt anrufen...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Def. Bigaia und Lefax oder Sab. Das Lefax oder Sab aber wirklich zu jeder Mahlzeit dazu.

      Löschen
  2. Ich kann Kümmeltee empfehlen. Hat bei Maya wesentlich besser geholfen als Lefax!!!
    LG Yasmin

    AntwortenLöschen
  3. Na hoffentlich geht es Eurem Äffchen bald besser! Wir haben im Moment genau die selben Probleme, unser Kleiner hat von einen auf den anderen Tag einen wunden Po bekommen, am darauf folgenden Tag Baby Akne und gestern fing dann ebenfalls das linke Auge an zu süppeln. Wir versuchen es ab heute mit Euphrasia Augentropfen, die sollen gut sein. Lg Leni

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...