Montag, 29. September 2014

Herbstzeit ist Erkältungszeit

 Der Frosch ist 2 Jahre und 3 Monate und 2  Wochen und 4 Tage alt

Das Äffchen ist 3 Monate und 2 Wochen und 2 Tage alt
 
Der Sommer war dieses Jahr wirklich verrückt. Erst lies er sich gar nicht blicken, dann hatten wir total schwüles Wetter und vom einen auf den anderen Tag sanken die Temperaturen wieder. Der Herbst hielt früh Einzug.
 
Bei uns braucht man morgens aktuell eine Softshelljacke, so frisch ist draußen.
Sobald sich gegen Mittag die Sonne blicken lässt wird es wieder richtig warm. Teilweise reicht ein T-Shirt.
 
Kein Wunder, dass der Frosch aus der Krippe gleich eine Rotznase anschleppte und uns ansteckte.
 
Da wurde es höchste Zeit die Hausapotheke aufzufüllen. Wir bestellen, nicht verschreibungspflichtige, Medikamente gerne online.
 
Der Markt ist breit gefächert und wer die Qual hat, hat die Wahl.
 
Gerade habe ich die Europa Apotheek entdeckt und erwäge dort zu bestellen.
 
Wie sind eure Erfahrungen mit Online Apotheken und was haltet ihr bei einer Hausapotheke für unabdinglich?
 
Wir haben in unserem "Körpchen" z.B. Grippemittel wie Grippostad, aber auch schnelle Helfer bei Bauchschmerzen, wie z.B. Buscopan Dragees dürfen nicht fehlen. Bei Kopfschmerzen oder Migräne helfen mir am besten Paracetamol oder Ibuprofen.
 
Natürlich sollte man nicht vorschnell und ohne Rücksprache mit dem behandelten Arzt auf starke Medikamenten zurückgreifen. Gerade bei den Kindern kommt z.B. bei Schnupfen zuerst Meerwasser-Nasenspray zum Einsatz. Oder bei Zahnungschmerzen muss es nicht sofort ein Schmerzzäpfchen sein. Hier findet man in der Homöopathie diverse Alternativen.
 
 
Bitte beachten:
Dieser Text beruht auf meinen eigenen, individuellen Erfahrungen & persönlichen ärztlichen Verordnungen und stellt keine fachliche oder gar medizinische Beratung dar! Jeder, vor allem jede Schwangere sollte individuell mit Arzt und/ oder Hebamme und/ oder Apotheker die eigene, individuelle Medikation abklären.

Kommentare:

  1. Hallo, ich bin über DM markt auf die europaapotheke gestoßen. Bestelle nur noch dort, auch meine Rezepte. Schnell und kompetent. Es gibt immer wieder Gutscheine und die Rezeptgebühr is viel günstiger.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Ich möchte nicht stänkern, ich möchte nur das ein jeder einmal kurz überlegt was er im Falle eines Notfalls macht und er dann ein Medikament braucht! Ja richtig - ihr sucht die nächste Apotheke auf! Schön das es sie vor Ort gibt, das dort mehrere kompetente Angestellte sind und im Notfall sogar innerhalb von spätestens 3 Std. euer Medikament bestellen... sicherlich haben viele der Apotheken dann auch noch den Service das das Medikament kostenlos nach Hause geliefert wird! Echt praktisch oder??? Aber genau dies wird dann auf dem Land sicherlich nicht immer möglich sein... denn wenn ein jeder sie nur im Notfall nutzen will... Dann muss man auch mal auf sein Antibiotikum 2 Tage warten weil der Paketbote damit unterwegs ist... ;-)

    Genau - richtig erraten... ich bestell meine Arznei nicht im Internet! :-)
    In meiner Hausapotheke (um auf die Frage überhaipt auch einzugehen): Nasenspray/Tropfen, Engelwurzbalsam, Schmerzmittel und Thymian Myrte Balsam! Damit sind wir gut ausgestattet für die Erkältungszeit!
    LG Anny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bestellst du wohl generell nichts online ;) Das wäre für mich die logische Konsequenz.

      Wir holen die Dinge, die sofort gebraucht werden oder auf Rezept sind auch in öffentlichen Apotheken. Gerade, wenn man auch mal Beratung braucht. LG


      Löschen
    2. Ganz richtig - ich bestellte nur sehr sehr wenig online - meist nur das was ich hier im Umkreis von 25km nicht bekomme... ansonsten unterstütze ich die Geschäfte vor Ort...

      Löschen
  3. Wir haben garkeine Medikamente im Haus, weil ich gerade bei Erkältung gerne auf Hausmittel zurück greife.
    Würde ich eine Hausapotheke anlegen, würde ich auch im Internet bestellen, ist um einiges günstiger!

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab noch nie Medikamente online bestellt, aber kann dir auch nicht sagen, warum. Irgendwie bin ich bisher nicht auf die Idee gekommen. Müsste ich mal vergleichen, inwiefern sich das lohnt. Ich mag unsere Apotheke vor Ort eigentlich ganz gern, aber ich habe auch nicht immer ein Auto und zum Laufen ist der Weg zu weit. Da bietet sich die Onlinebestellung natürlich an.

    AntwortenLöschen
  5. Rezeptfreie Medikamente bestelle ich fast nur im Netz, denn sie sind einfach unschlagbar günstig und das hat nichts mit der Qualität zu tun, denn es sind ja die gleichen Produkte.
    Ich bestelle immer bei der Berlindaversandapotheke.
    Immer da habe ich: Neo Angin, Dolo Dobendan, Ambroxol, Nasenspray von Ratiopharm, Vomex, Buscopan, Zinkkapseln, Aspirin + C, Thomapyrin, Traumeel, eine Abszesssalbe (weiß den Namen grad nicht) Cetirizin, diverse homöopathische Mittel, Zinksalbe und Pflaster.
    Das sind aber natürlich nur Sachen für Erwachsene. Ratiopharm Nasenspray gibts auch für Kinder genau so wie Dolo Dobendan. Bei den anderen weiß ich nichts dazu. Aber für uns ist immer alles nötige da :)

    Grippostad finde ich nicht so toll, denn das gaukelt dem Körper nur vor, dass es einem besser geht, obwohl man noch krank ist. Genau so wie alle gängigen Sachen die in der TV Werbung angepriesen werden.. da sind zum Teil psychotrope Substanzen drin, das find ich nicht so gut.

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...