Montag, 3. November 2014

Stoffwindeln: Miosolo vom Bambino Mio

Der Frosch ist 2 Jahre und 4 Monate und 3 Wochen und 1 Tag alt

Das Äffchen ist 4 Monate und 2 Wochen und 6 Tage alt
 
Die Miosolo von Bambino Mio wird in China hergestellt und ist außen komplett PUL (Polyester) beschichtet. Innen hat sie eine samtweiche Fleeceoberfläche (Polyester) und Microfasereinlagen (85%Polyester und 15% Nylon).
 
 
Bei dieser OneSize Windel handelt es sich (endlich) mal wieder um eine richtige All-in-One Stoffie. Sie besitzt zwar eine Pockettasche zum Einschieben bzw. Herausholen der Einlagen, diese sind aber fest mit der Windel vernäht.  


Interessant bei den Einlagen ist hier die Lasche, mit der man die Einlage ohne großes Gefummel aus der Windel befördern kann. Wer Pocketwindeln besitzt, der weiss wie friemelig es sein kann, verschmutzte Einlagen aus der Pockettasche zu entfernen. Die Idee mit der Lasche finde ich daher wirklich klasse.
 
 
Einen weiteren Pluspunkt gibt es von uns für die Tasche vorne an der Einlage, mit der man die Einlage, ohne zu Zerknüllen, einfach und schnell wieder Einschieben kann. Zusätzlich Einlagen lassen sich ohne Problem ergänzen.
 
 
Die Motive der Windel sind wirklich zuckersüß und verleiten zum Kauf. Im Vergleich zur z.B. TotsBots EasyFit ist die Miosolo griffiger. Sie sollte daher auch für größere bzw. schwerere Kinder geeignet sein.
 
Sehr positiv überrascht hat mich, dass die Fleeceoberfläche der Bambino nach dem ersten Waschen exakt so aussah, wie vor dem Waschengang. Bisher kamen hier Fleeceliner oder Stoffwindeln mit Fleecebeschichtung direkt nach der ersten Wäsche mit Peeling aus der Maschine. Die Miosolo ist nun immer noch kuschelig weich.
 
 
Die Verarbeitung dieser Stoffwindel ist in Ordnung, könnte aber etwas sorgfältiger sein für 23,95 € pro Windel. An den Klettverschlüssen überlappen z.B. die Nähte, was unsauber wirkt.
 
Die Miosolo von BambinoMio ist 60 Grad waschbar und sogar Trockner geeignet.
Getestet wurde sie bei uns von beiden Jungs. Ohne zusätzliche Einlage hielt sie beim Äffchen (4,5 Monate, 6,5 kg schwer) eine gute Stunde. Sie lief nicht aus, hielt auch der Windelexplosion stand, war aber ordentlich nass. Beim Frosch (28 Monate, 11,5 kg schwer) hielt sie 2 Stunden. Mit zusätzlicher Einlage (z.B. Zorbbooster) waren bei ihm 3 Stunden kein Problem. Dazu muss ich sagen, dass wir bei fast all unseren AIOs noch eine Einlage zur Verbesserung des Saugvolumens beilegen.
 
 
Der Sitz der Miosolo war bei beiden Jungs gut. Das Äffchen hatte sie komplett verkleinert an und sie machte trotzdem einen schlanken Windelpopo. Allerdings ging sie ihm über den Bauchnabel.

Beim Frosch war definitiv noch Spielraum nach oben. Es wird ja bei älteren Kindern oftmals ein bisschen schwierig gut sitzende Stoffwindeln zu finden. Wie oben bereits erwähnt, halte ich die Miosolo hierfür geeignet.
 
 
Die Miosolo von BambinoMio gibt es z.B. bei Baby's Natur oder 1bis3
 
Bitte beachten, dass es sich hier um einen persönlichen Erfahrungsbericht zum Thema Stoffwindeln handelt.
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...