Mittwoch, 10. Dezember 2014

Stoffwindeln: Rumparooz OneSize Pocketwindel

Der Frosch ist 2 Jahre und 5 Monate und 4 Wochen und 1 Tag alt

Das Äffchen ist 5 Monate und 3 Wochen und 6 Tage alt

Die Stoffwindeln "Rumparooz" gehören zu dem amerikanischen Familienunternehmen Kanga Care. Das Unternehmen befindet sich in Colorado, die Produkte werden in China hergestellt. Die Fabrik, in der die Rumparooz Windeln produziert werden, ist solarbetrieben und es werden ausschließlich nachhaltige, umweltschonende Produkte hergestellt.

Rumparooz "Charlie"
Gegründet wurde die Firma 2006, als die zweite Tochter der Familie Ekstrom zur Welt kam. Sie hatte hochsensible Haut und vertrug keine Wegwerfwindeln. Bekam davon starken, heftigen Ausschlag. So begann die Mutter, Julie Ekstrom eigene Stoffwindeln zu nähen und kurz darauf auch für ihre Freunde. Nun, 8 Jahre später, verkauft das Unternehmen Kanga Care die Windeln weltweit und Julies Design der "dual inner gusset" wurde in den USA patentiert. (Quelle: kangacare.com)

Die Rumparooz Stoffwindel, ist eine OneSize Pocketwindel. Pocketwindel bedeutet, dass die mitgelieferten Mikrofaserfrottee-Einlagen herausnehmbar sind und auch gegen andere Einlagen mit ähnlichem Format getauscht werden können. Die Pockettasche befindet sich, je nach Windelmarke, vorne oder hinten. Bei der Rumparooz ist die Tasche hinten.

Mitgelieferte Microfasereinlagen zum zusammenknöpfen
OneSize zeichnet Windeln aus, die mittels Verkleinerungssnaps an verschiedene Größen angepasst werden können. Bei der Rumparooz sind dies 4 Größeneinstellungen: Newborn, Small, Medium und Large. Passen soll sie so von 3-16 kg.


Ich finde es sehr gut, dass es die Rumparooz sowohl mit Klettverschluss, als auch mit Druckknöpfen gibt. So ist für jeden Liebhaber etwas dabei.

Innenansicht
Außen besteht die Rumparooz aus dem üblichen PUL und innen ist  sie mit Microchamois ausgekleidet. Microchamois leitet Flüssigkeit schnell an die Einlagen weiter und bleibt selbst trocken.

Doppeltes Beinbündchen
 Die Rumparooz hat doppelte Beinbündchen, was als Auslaufschutz dienen soll. Allerdings handelt es sich dabei nicht um die doppelten Beinbündchen aus PUL, wie man es von der Close Pop In kennt, sondern wie bei der EcoPosh. Diese ist ebenfalls von der Firma KangaCare und hat am Innenfutter eine Art aufgestellten Saum.

Waschbar ist die Rumparooz bei 60 Grad und das Fleece bleibt auch nach dem Waschen noch schön weich und fühlt sich angenehm an.


Da wir gerade eine kleine Stoffwindelpause hinter uns hatten und das Stoffwindelregal relativ leer war, hatte ich Lust neue Stoffwindeln zu testen.

Auf die Rumparooz bin ich über den Stoffwindelchat aufmerksam geworden. Dort gibt es aktuell einen Adventskalender, bei dem man mittels Gebot jeden Tag z.B. eine Stoffwindel oder ähnliches ersteigern kann. Für einen guten Zweck, versteht sich. Wie es der Zufall wollte, gab es dort die Rumparooz "Charlie", gespendet von Blumenkinder.eu, zum ersteigern.

Die Rumparooz ist super verarbeitet. Sofort aufgefallen ist mir das das kleine Känguru auf den Druckknöpfen, wirklich eine süße Idee. Die Windel selbst gibt es übrigens in ganz tollen Mustern. Gerade hat Baby's Natur die Pockets, aber auch Überhosen im Bonnie und Clyde Design. Davon werden uns in Kürze, neben der Dexter, auch zwei erreichen.

Känguru auf den Knöpfen
Die Windel getestet hat das Äffchen. Er ist aktuell ca. 64 cm groß und wiegt 6,5 kg. Ich empfinde die Rumparooz, wenn man sie mit der EcoPosh Höschenwindel vergleicht, relativ breit im Schritt. Wenn man beide Einlagen nutzt, ist das Windelpaket ziemlich enorm. Ich tendiere daher dazu, eine der mitgelieferten Einlagen mit z.B. einer dünnen Hanfeinlage oder einem Zorbbooster zu verwenden.

Die Windel sitzt bei Paul wirklich gut und er hat keine Probleme damit sich fortzubewegen oder zu drehen.
Beide Microfasereinlagen in der Windel
Halten tut sie bei ihm gut 2-3 Stunden und die doppelten Beinbündchen verhindern prima, dass bei einer Windelexplosion etwas ausläuft. Er hat nach der Tragezeit etwas Abdrücke, aber das empfinde ich als normal. Wir hatten bisher noch keine Stoffwindel, wo es überhaupt keine Abdrücke gab. Das ist selbst bei Wegwerfwindeln nicht möglich. Sofern die Druckstellen nicht ständig an der gleichen Stelle sind, gehen sie schnell wieder weg und stören nicht. Ähnlich bei Abdrücken von Socken.
 
Zorbbooster und schmale Microfasereinlage im Einsatz
Die Rumparooz darf bei uns im Stoffwindelregal bleiben und wir empfehlen sie daher auch gerne weiter.

 
Rumparooz gibt es z.B. bei Babys Natur, Stoffywelt oder Blumenkinder

Bitte beachten, dass es sich hier um einen persönlichen Erfahrungsbericht zum Thema Stoffwindeln handelt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...