Sonntag, 4. Januar 2015

Eine Nonomo Federwiege wird hier Einzug halten

Der Frosch ist 2 Jahre und 6 Monate und 3 Woche und 2 Tage alt

Das Äffchen ist 6 Monate und 3 Wochen


Das Äffchen wird am 13.01.2015 bereits 7  Monate alt. Schlaftechnisch hat sich, seit meinem Post "Vom Stillen und nicht Schlafen" im Oktober nicht viel verbessert. Der Mini clustert zwar nicht mehr, aber aus dem Schlafzimmer komme ich abends trotzdem nicht unter 2 Stunden heraus. Ich kann in dieser Zeit diverse Ablegeversuche mit dem offensichtlich tief schlafenden Kind starten, meist wird er sofort unruhig, wenn er die Matratze berührt, spätestens nach 10 Minuten. Dann sucht er sofort wieder die Brust und stillt. Schnuller wird hier immer noch nicht gewünscht und im Grunde bieten wir ihm auch gar keine mehr an.

Die Schlafenszeit an sich, konnten wir abends in soweit nach hinten verlegen, dass ich mich mit ihm vor 20 Uhr noch einmal zurückziehe, wenn er müde ist. Er geht daher meist zwischen 20 und 23 Uhr ins Bett. Die Nächte verbringt er seit Wochen fast ausschließlich in meinem Arm.
(c) nonomo.de
Tagsüber ist er aktuell alle 2-3 Stunden müde und signalisiert das durch Ohrenkneifen, Gähnen, Augenreiben und Knatsch ganz deutlich. Aber selbst hier ist es mir nicht möglich, ihn nach dem Einschlafen abzulegen. Er schläft daher im Tuch oder mit mir zusammen. Letzteres ist wegen dem Frosch natürlich nicht immer möglich und im Tuch schreckt er häufig durch laute Geräusche durch z.B. den Bruder hoch.

Grundsätzlich schläft das Äffchen nur beim Stillen ein oder wenn ich ihn müde ins Tuch packe und in Bewegung bleibe, bis er schläft. Ab und an kommt es auch vor, dass er im Autositz einschläft. Im Grunde ist er - verständlicherweise - darin nicht sehr gerne und äußert darin eher seinen Unmut.
(c) nonomo.de
Nun hatten wir bereits von Anfang an immer wieder die Nonomo Federwiege empfohlen bekommen. Abgeschreckt hat uns immer der Preis in Zusammenhang mit einem Ständer für die Wiege. Wir wollten nämlich auf keinen Fall irgendwo Löcher bohren müssen. Jetzt ist aber ein Punkt erreicht, wo wir auch bereit sind für erholsameren Schlaf ein Loch in die Schlafzimmerdecke zu bohren. Ich habe daher am Freitag eine 2. Wahl-Nonomo bestellt und bin unglaublich gespannt und hoffnungsvoll, dass sie uns helfen kann.

Wie sind eure Erfahrungen mit der Nonomo? Versüßt mir doch etwas die Wartezeit und hinterlasst mir einen Kommentar mit euren (hoffentlich positiven) Erfahrungsberichten.

Kommentare:

  1. Ich will Dich ja nicht demotivieren aber meine Kinder haben beide vlt 2-3x kurz darin geschlafen. Solche Kinder brauchen einfach die Nähe zu ihren Eltern, Körperkontakt etc. Was ja auch natürlich ist. Und es dauert nicht ewig... aber trotzdem viel Erfolg mit der Nonomo, es gibt viele, die gute Erfahrungen damit machen ;) Ich würd' mir nur nicht zu viel davon versprechen! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Oh du arme. Ich leide mit dir mit, denn scheinbar haben wir das gleiche Kind. Meiner schläft auch nur auf mir oder neben mir oder im Tuch, dann aber auch nur in schnellem Schritt an der frischen Luft. Der Schnuller macht ihn auch ganz aggressiv und die Brust dient lediglich der reinen Nahrungsaufnahme, also nix mit einschlafstillen. Das geht schon echt an die Substanz, vorallem wenn man noch ein Kleinkind hat.
    Nun zur Nonomo: ich hab sie schon bei meiner Tochter gehabt und sie war echt Gold wert damals. Neben dem Tragetuch, die beste Investition überhaupt. Kaum sind Müdigkeitserscheinungen aufgetreten, hab ich sie rein und sie hat schon geschlafen. Ein Traum. Leider war mit 10 Monaten Schluss, da sie sich auf den Bauch gedreht hat und versucht hat aufzustehen.
    Hab so sehr gehofft dass es bei meinem kleinen auch so toll wird, nur leider ist der Gegenteil der Fall. Zu Beginn hat er nur geschrien in der Federwiege. Mittlerweile geht's zwar, aber richtig einschlafen oder beruhigen tut er sich nicht und wenn doch, dann nur solange ich seine Hand halte und die Wiege schüttel. Zwar nicht so optimal, aber wenigstens kann man nebenbei abends fernsehen.
    Ziemlich langer Text, aber ich hoffe bei dir wird es so gut klappen wie bei meiner Tochter!!! Das wäre wünschenswert für dich.

    AntwortenLöschen
  3. Unsere Erfahrungen kennst du ja:) sie war ein Lebensretter und hat uns ruhige Abende beschert! Wir hatten sie allerdings im Wohnzimmer, weil er tagsüber darin seine Schläfchen gehalten hat. Dazu noch gepuckt und der Herr schlief endlich mal...

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe ebenfalls das selbe Kind ;-)
    Unser Kleiner hat da auch richtig Probleme, die ersten 5 Monate haben mein Mann und ich Abends getrennt verbracht, einer beim Kind, einer im Wohnzimmer, lediglich zum schlafen haben wir uns "gesehen". Im Tuch wollte er auch nicht mehr schlafen, alles andere war spannender. Uns hat es geholfen, konsequent Uhrzeiten einzuhalten, unsere Hebamme hatte gesagt, wir sollten es damit versuchen. Nun macht Liam immer von 12.00-14.00 Uhr Mittagsschlaf im Bett. Wenn er nicht schlafen möchte, bleibt er die zwei Stunden trotzdem mit mir liegen. Abends geht er nun immer um 18.00 Uhr schlafen, vorher war es teilweise 22.00 Uhr! Unsere Hebamme sagte, nach vier Wochen müsste sich das eingespielt haben, bei uns war die Sache schon nach zwei Wochen gegessen. Wir sind inzwischen soweit, dass ich Abends ins Wohnzimmer nach kommen kann und wir auch mal wieder etwas Zeit für uns haben. Wenn Liam sich meldet, geht einer von uns natürlich sofort zu ihm, aber gerade dadurch habe ich das Gefühl, dass es besser wird. Er kann da auf uns vertrauen. Außerdem kann ich dir das Buch "Schlafen und Wachen" von W. Sears empfehlen. Man kann es direkt über die LLL beziehen. Ich bin mal gespannt, was du dann so berichtest und ob eure Schlafprobleme sich gebessert haben. Auf jeden Fall sieht die Wiege schon mal schön und gemütlich aus, darin fühlen sich Babys bestimmt sehr geborgen. Ich drücke euch die Daumen!
    Lg, Leni

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben auch Eine und sie hat uns das Leben echt erleichtert. Die Mädchen machen immer noch ihren Mittagsschlaf darin. Wir lieben sie so, dass wir über eine Anschaffung der XL-Version nachdenken. Ich wünsche euch auch, dass ihr das Teil so lieben werdet und sie euch den Alltag erleichtert.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...